Kommunalwahl 12. September 2021 – Die CDU braucht Ihre Unterstützung!

Den Bürgermeister stellen wir bereits - Jetzt braucht Burgdorf den Wechsel auch im Stadtrat

Was haben ein Bürgermeister aus Burgdorf, ein Ortsvorsteher aus Beinhorn und ein Ortsratsmitglied aus Ramlingen-Ehlershausen mit dem Staatsminister bei der Bundeskanzlerin in Berlin und der Präsidentin der Europäischen Kommission in Straßburg gemeinsam? Sie engagieren sich zusammen mit fast einer halben Million Menschen in der CDU und verwirklichen moderne und nachhaltige christlich-demokratische Politik vor Ort. Wir laden auch Sie ein, dabei mitzumachen!

Die aktuelle Wahlperiode der Abgeordneten in den kommunalen Vertretungen hat am 01. November 2016 begonnen und wird am 31. Oktober 2021 enden. Die Niedersächsische Landesregierung hat deshalb am 31.10.2020 den nächsten Kommunalwahltermin auf den 12. September 2021 festgelegt. Der Vorstand der CDU in Burgdorf arbeitet zur Zeit daran, die Kandidatenlisten für die Wahlen zur Regionsversammlung, des Stadtrates und der Ortsräte aufzustellen.

Können Sie sich vorstellen mitzumachen?

Es gehört zu der Natur der Sache, dass zu jeder neuen Wahlperiode Mitglieder der kommunalen Vertretungen ausscheiden. Deshalb suchen wir, die CDU in Burgdorf, regelmäßig Nachwuchs. Wir werben nicht nur um neue Mitglieder, wir werben vor allem um neue Mitglieder in den Räten, in den Ausschüssen, in den Arbeitskreisen des Vorstands und im Vorstand selbst.

Hätten Sie Spaß daran, sich zu engagieren und sich, die CDU und Burgdorf weiter­zuentwickeln?

Ich habe doch keine Zeit!

„Keine Zeit“ ist natürlich ein K.O.-Argument – da bleiben uns keine Gegenargumente. Es ist auch das Argument, welches uns oft zuerst entgegengebracht wird, wenn wir um das „Mitmachen“ werben. Aber selbstverständlich muss und darf jeder für sich seine persönlichen Prioritäten abwägen. Zu den Argumenten „keine Ahnung“ und „warum“ haben wir aber schon unsere Anmerkungen.

Ich habe doch keine Ahnung von Kommunalpolitik.

Ich spreche sicherlich für jeden von uns: jeder ist „ohne Ahnung“ eingestiegen. Lediglich die Ahnung, das Leitbild der CDU vertreten zu wollen, sollte vorhanden sein und das Interesse, sich für seine Mitbürger einsetzen zu wollen ebenso. Der Einstieg in die kommunalpolitische Tätigkeit ist recht einfach. „Zuhören können“ und „mitarbeiten wollen“ sind die wesentlichen Fähigkeiten, die mitzubringen wären. Der Rest kommt im Team. Teilhabe wird nicht nur ermöglicht, sondern forciert. Lassen Sie Engagement erkennen, werden Sie sehr schnell beispielsweise beratendes Mitglied in einem der kommunalpolitischen Gremien und Mitglied der Fraktion. Die Diskussion über Themen, die die Stadt bewegen, Kompromisse mit dem politischen Gegner erarbeiten und sehen, was der gemeinsame Beschluss in der Stadt bewirkt – all das bringt Ihnen durch die Mitarbeit sehr schnell Ahnung bei.

Und warum sollte ich mich engagieren?

Nun, weil es Ihrem sozialen Umfeld und auch Ihnen persönlich nützt. Haben Sie Kinder in der Kita oder Schule? Wollen Sie die Bedingungen, unter denen Ihr Kind betreut und beschult wird, verbessern? Dann ist sicherlich der Einsatz in Orts- oder Stadtrat ein sehr effektiver Ansatz. Dort diskutieren Sie mit den Kollegen aus Politik und Verwaltung. Sie bringen Ihre Argumente direkt vor andere Bürger, die Presse und die Entscheider. Veränderungen könnten kaum wirksamer initiiert werden.

Ihre Vorteile, wenn Sie mitmachen.

Haben Sie auch schon einmal über die Rückwirkungen auf Sie und Ihre Persönlichkeits­entwicklung nachgedacht? Als Mitglied der CDU steigen Sie in vielfältige Themen ein. Da sind die städtischen Themen, wie Bau- und Stadtentwicklung, Umwelt und Technik, Verkehrsplanung, Wirtschaftsförderung, Verwaltungsstrukturen und -prozesse, Finanzen, soziale Einrichtungen. Aber es sind auch Themen, die direkt Sie persönlich betreffen, wie das Auftreten vor Menschen, die Stärkung der eigenen Kreativität oder subventionierte Weiterbildungsangebote zur Rhetorik und Schlagfertigkeit, zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Web und Social Media, zur kommunalpolitischen Arbeit. Sie entwickeln sich weiter – Sie werden weiterentwickelt. Sie erlangen Wissen und Eigenschaften, das Sie auch an anderer Stelle für sich nutzen können.

Debatte ist etwas Positives!

Ist es nicht oft so, dass Sie von Ihrer Meinung derart überzeugt sind, dass Sie keine andere Meinung mehr zulassen? Hört man jedoch Im Rahmen seiner kommunalpolitischen Arbeit auch mal den Kollegen, den Vortrag eines Gastes aus dem Bundestag mit seiner weiträumigen Kenntnis der Dinge oder dem politischen Gegner zu, wird man feststellen, dass Medaillen manchmal sogar mehr als 2 Seiten haben. Der eigene Horizont wird durch solche Gespräche erweitert. Ihre neue Meinung wird durch die Debatte richtiger.

Testimonials

Wir haben darüber gesprochen, warum wir uns engagieren. Herausgekommen sind folgende Kernaussagen:

  • Ich mag keine Ungerechtigkeiten.
  • Ich möchte den Menschen eine Stimme geben, die das selbst nicht können.
  • Ich möchte Politik anders machen.
  • Ich möchte vor Ort gestalten.

Das ist die Motivation vieler, die irgendwann einmal angefangen haben, in der Kommunalpolitik mitzumachen.

Wen brauchen wir?

Der Mix in der Liste ist das Schlüsselkriterium. Jeder Bürger muss jemanden auf der Liste finden, dem er seine Anliegen und Probleme herantragen und dem er vertrauen kann. Deshalb möchten wir ausdrücklich um Jüngere und Ältere, um Frauen und Männer, um Menschen aus allen Berufsgruppen werben. Die CDU war immer stark, wenn es gelang, viele unterschiedliche Persönlichkeiten ins Rennen zu schicken.

Haben wir Sie jetzt nicht überzeugt?

Der Stadtverband Burgdorf hat die Aufgabe, die jeweiligen Kandidatenlisten für die Ortsräte Otze, Ramlingen/Ehlershausen und Schillerslage, sowie für den Stadtrat und die Regionsversammlung aufzustellen. Heute brauchen wir nur Ihr Einverständnis, dass wir Sie auf einem Listenplatz nennen dürfen. Die Vorschläge der Kandidatenlisten gibt der Vorstand dann in die Mitgliederversammlung. Dort wird darüber endgültig abgestimmt.

Unser Ziel

Die Wahl um das Bürgermeisteramt haben wir 2019 gewonnen. Das war ein wesentliches strategisches Ziel, welches wir erreicht haben. Unser nächstes Ziel ist es, ab 2021 nicht nur in den Ortsteilen wieder die Mehrheit zu erlangen und den Ortsbürgermeister bzw. den Ortsvorsteher zu stellen, sondern auch im Burgdorfer Stadtrat das Agieren der Mehrheitsgruppe zu beenden. Die Weichen müssen wieder Richtung Zukunft (Klimaschutz, Familienfreundlichkeit, Wirtschaftsförderung, gesunde Finanzen, soziale Gerechtigkeit und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung) gestellt werden.

Helfen Sie uns bitte dabei. Lernen Sie neue, wertvolle Menschen kennen und werden Sie Bestandteil unseres Teams. Gestalten Sie die Politik Ihrer CDU hier vor Ort mit. Lassen Sie uns die Ärmel hochkrempeln und Burgdorf wieder auf den richtigen Weg bringen. Die CDU in Burgdorf setzt auf Sie!

Unter diesem Beitrag finden Sie unser Meldeformular. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung. Bleiben Sie gesund.

Ihr Oliver Sieke

PS: Sie sind noch kein CDU-Mitglied? https://www.cdu.de/mitglied-werden

 

 

Übrigens...

Unsere Webseite verwendet keine Tracking Cookies und trackt keine persönlichen Daten. Es wird lediglich Ihre IP Adresse anonymisiert und gespeichert. Durch die Anonymisierung können wir die IP nicht dazu nutzen, um Sie zu identifizieren. Sie hat für uns ausschließlich den Nutzen Webseitenaufrufe zu quantifizieren.
Diese Nachricht gilt Ihrer Information und unserer Absicherung. Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen. Dieser Hinweis wird Ihnen nur dieses Mal angezeigt. Sie können Sich jederzeit genauer über unsere Datenschutzmaßnahmen hier informieren.